Bilder des Gebäudes

Wunschfilm bitte klicken

Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.

Es ist nicht möglich Karten per Email zu bestellen - da wir nicht garantieren können die Mail rechtzeitig zu berücksichtigen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

   KINOPROGRAMM vom 26.3. bis 1.4.2015  
Genre Filmtitel
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
FSK
Drama
Information zum Film
Still Alice – Mein Leben ohne gestern
19.45
19.45
19.45
19.45
      ab
0 J.
Komödie
Information zum Film
Der Nanny
19.45
19.45
17.00
19.45
17.00
19.45
19.45
19.45
19.45
ab
12 J.
Drama
Information zum Film
Honig im Kopf    
16.30
16.30
      ab
6 J.
Doku
Information zum Film
Das Salz der Erde        
19.45
    ab
12 J.
Drama
Information zum Film
Mit ganzer Kraft          
19.45
19.45
ab
0 J.
Alle Angaben ohne Gewähr
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
FILMINHALT + VORSCHAU

im Programm

Information zum Film

Der Nanny
Nach "Schlussmacher" tut sich Hitregisseur und Schauspieler Matthias Schweighöfer für "Der Nanny" erneut mit Schauspielkollege Milan Peschel für eine Mainstream-Komödie zusammen. Neben amüsanten Momenten und Slapstick gibt es auch bewegende Szenen und einen Hauch Gesellschaftstkritik im turbulenten Treiben für die ganze Familie, in der Kindergartendaddy und Karrierist aufeinanderprallen und voneinanderlernen.

der nanny

im Programm

Information zum Film

Still Alice - Mein Leben ohne gestern
Ganz um die eindrucksvolle Leistung seiner Hauptdarstellerin Julianne Moore konstruiert, ist "Still Alice", ein Alzheimer-Drama des Regie-Duos Richard Glatzer und Wash Westmoreland. Diese haben bislang fast ausschließlich fürs Fernsehen gearbeitet, was man ihrem Film auf visueller Ebene anmerkt. Doch gerade der einfache Stil, die gradlinige Erzählung eines geistigen Verfalls lassen die Darstellung Moores noch kraftvoller erscheinen – dafür wurde sie zurecht mit dem OSCAR ’15 ausgezeichnet. In weiteren Rollen agieren Kate Bosworth, Alec Baldwin und Kristen Stewart.

Still Alice

im Programm

Information zum Film

Das Salz der Erde
Ein Blick auf Leben und Werk des weltberühmten Fotografen Sebastião Salgado, von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado mit minimalen filmischen Mitteln intensiv inszeniert.

Eine Hommage, für die die Filmemacher in Cannes mit minutenlangen Ovationen gefeiert wurden. Zu recht. Denn klug fahren Wenders und sein Koregisseur Juliano Ribeiro Salgado die filmischen Mittel auf ein Minimum zurück, stellen das beeindruckende Lebenswerks des Meisters der Sozialfotografie in den Mittelpunkt. Ein Werk, das sich dem Betrachter ganz neu offenbart. Sie lassen die Fotos für sich sprechen - und den Fotografen zum Zuschauer: Aus einem "dark room" heraus mit Hilfe eines halbdurchlässigen Spiegels gefilmt, wird in das Gesicht des Künstlers überblendet, spricht Salgado aus seinen Bildern heraus in die Kamera. Ein intensives, intimes Erleben. Das raue, unmittelbare Schwarz-Weiß seiner Fotos kommt Wenders, selbst Fotograf und Leica-Fan, entgegen, er greift es auch im Interview-Footage auf.

das salz der erde

im Programm

Information zum Film

Honig im Kopf
"Honig im Kopf" erzählt die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslich und kommt mit dem alltäglichen Leben im Hause seines Sohnes Niko (Til Schweiger) nicht mehr alleine klar. Obwohl es Niko das Herz bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg ins Heim unausweichlich ist. Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine chaotische und spannende Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen!

Honig im Kopf

im Programm

Information zum Film

Mit ganzer Kraft
Der 17jährige, an den Rollstuhl gefesselte Julien will leben wie andere Teenager in seinem Alter, will raus aus der Enge des Elternhauses, hinein ins Abenteuer. Es gelingt ihm, seinen ihm distanziert gegenüber stehenden Vater von der gemeinsame Teilnahme am Ironman France zu überzeugen, gegen den Willen der sehr fürsorglichen Mutter, die ihren "Spatz" nicht loslassen kann. Das gemeinsame Projekt bringt Vater und Sohn einander näher, sie stellen sich der sportlichen und auch emotionalen Herausforderung. Die Familie findet zusammen.

Ein gemeinsames Abenteuer schweißt Vater und Sohn zusammen. Das Abenteuer ist ein Ironman, der Vater ein frustrierter Ex-Hobbysportler und der Sohn ein körperbehinderter Träumer. "Mit ganzer Kraft" erzählt mit viel Gefühl eine große Geschichte.

Mit ganzer Kraft

ab 2.4. im Programm

Information zum Film

Heute bin ich Samba
Die neue Komödie mit Omar Sy! Von den Regisseuren von ZIEMLICH BESTE FREUNDE!

Zehn Jahre ist es her, dass Samba – nicht ganz legal – aus Senegal nach Frankreich eingereist ist. Seitdem hält er sich in Paris mit Aushilfsjobs über Wasser und versucht dabei nicht aufzufallen. Zusammen mit seinem heißblütigen brasilianischen Freund Wilson, der aber eigentlich aus Algerien stammt, schlüpft er in die unterschiedlichsten Verkleidungen und wechselt häufig den Job, wenn wieder mal was schief geht. Dennoch hält Samba an seinem großen Traum, eines Tages als Restaurantkoch zu arbeiten, optimistisch fest. Endlich winkt ihm eine unbefristete Stelle und er wird leichtsinnig, weil er glaubt, dass eine Aufenthaltserlaubnis jetzt nur noch reine Formsache ist. Doch dann verweigern ihm die Behörden die ersehnten Papiere und er landet postwendend in Abschiebehaft. Jetzt steckt Samba richtig in der Klemme und braucht dringend Hilfe. Die erhofft er sich von der dünnhäutigen Karrierefrau Alice, die sich nach einem Burn-Out nun ehrenamtlich im Sozialdienst engagiert. Samba ist ihr erster Fall und sie macht gleich alles falsch: Obwohl ihr die Kolleginnen eingeschärft haben, immer die Distanz zu wahren, gibt sie Samba schon am ersten Tag ihre Telefonnummer – irgendetwas fasziniert sie.

Samba

demnächst

Information zum Film

Elser - Er hätte die Welt verändert
Historisches Drama um den Hitler-Attentäter vom Regisseur von "Der Untergang". Georg Elser hätte die Geschichte verändern können. 13 Minuten haben ihm gefehlt, dann hätte die von ihm gebaute Bombe Adolf Hitler getötet. Doch es kam anders an diesem 8. November 1939 im Münchner Bürgerbräukeller. Denn Hitler verlässt den Ort des Attentats zu früh - und Elser scheitert. Vom Kripochef Arthur Nebe und SS-Karrierist Müller wird er in der Folge verhört, vermeintliche Hintermänner soll er nennen. Die Erinnerung an seine große Liebe Elsa und sein Glaube gibt Elser die Kraft, auch im Angesicht des Todes Zivilcourage und Humanität zu bewahren.

Elser

demnächst

Information zum Film

Best Exotic Marigold Hotel 2
Ein zweites Best Exotic Marigold Hotel ist Sonnys (Dev Patel) Traum und nimmt ihn zeitlich sehr in Anspruch, obwohl auch die Heirat mit der Liebe seines Lebens, Sunaina (Tina Desai), bevor steht. Ein neues Hotel ist allerdings dringend notwendig, denn in seinem Best Exotic Marigold Hotel ist nur noch ein einziges Zimmer frei – was ihn durch die Ankunft der beiden neuen Gäste Guy (Richard Gere) und Lavinia (Tamsin Greig) vor Probleme stellt. Die Dauergäste Evelyn und Douglas (Judi Dench und Bill Nighy) haben sich in Jaipur wunderbar eingelebt und gehen in ihrer Arbeit auf, aber ihre zarte Verbindung verunsichert beide. Norman und Carol (Ronald Pickup und Diana Hardcastle) durchlaufen die Höhen und Tiefen einer für sie ungewohnten, festen Partnerschaft, während sich Madge (Celia Imrie) zwischen zwei ebenso begehrenswerten wie wohlhabenden Verehrern entscheiden muss. Muriel (Maggie Smith), die neue Ko-Managerin des Hotels, wacht über all diese Geheimnisse – auch ihre eigenen. Bis es zur traditionellen indischen Hochzeit kommt, durchlaufen alle Gäste des Best Exotic Marigold Hotel eine turbulente Zeit und plötzlich bieten sich auch noch vollkommen neue Perspektiven…

Best Exotic Marigold Hotel 2

demnächst

Information zum Film

Verstehen Sie die Béliers?
Die in Frankreich sensationell gestartete Komödie hält die Balance zwischen Humor und Ernsthaftigkeit und zeigt, dass es in der scheinbar stillen Welt, ganz schön hoch hergehen kann. Eric Lartigaus sensibel inszenierte Geschichte über das Anderssein und über den Abschied von der Jugend, über Familienbindung und Loslassen überzeugt durch gefühlvolle Momente und vor allem durch die atemberaubende Performance von Debütantin Louane Emera als Protagonistin zwischen Rebellion und Anpassung.

Verstehen Sie die Béliers?

demnächst

Information zum Film

Das ewige Leben
Auch Das ewige Leben ist wieder eine kongeniale Verfilmung des eingespielten Teams bestehend aus Regisseur Wolfgang Murnberger, Hauptdarsteller Josef Hader und Autor Wolf Haas. Die drei Österreicher haben wie für die anderen drei Brenner-Filme auch hier gemeinsam das Drehbuch geschrieben. Der vierte Film reiht sich ein in die Gruppe dieser Meisterwerke.

das ewige leben

demnächst

Information zum Film

Shaun das Schaf
Nachdem das Schaf Shaun über vier Jahre hinweg seine skurrilen und lustigen Abenteuer im Fernsehen erlebt hat, folgt nun der Wechsel auf die große Leinwand. Dem Erfolgsrezept bleibt man dabei treu: Gesprochen wird nicht, zumindest nicht verständlich, und trotz einer durchgehenden Handlung ist das Ganze sehr episodisch.

Shaun das Schaf – ein Spaß für die ganze Familie, bei der Sehen und Staunen mehr gefragt ist als Verstehen. Kein Wunder, das Kauderwelsch, dass die Menschen hier sprechen, bleibt mysteriös. Vermutlich soll das den Zuschauer in die Lage der Schafe versetzen, für die das Gebrabbel so klingen dürfte …

shaun das schaf,

demnächst

Information zum Film

Baden-Württemberg von oben
bietet einen einzigartigen Blick auf das Land der Badener und Schwaben, auf mehr oder weniger bekannte, aber immer spektakuläre Orte. Die Spuren der Menschen und der Natur verweben sich zu einer bildgewaltigen Heimatcollage. Realisiert wurde der Kinofilm mit der modernsten Helikopterkamera der Welt, der Cineflex. Die von der CIA entwickelte Technologie ermöglicht wackelfreie Zooms aus großer Flughöhe. Über drei Jahre lang inszenierte der aus Heidenheim (Ostalb) stammende Filmemacher Peter Bardehle Baden-Württembergs Berge und Täler, Flüsse und Städte. Zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten entstanden 150 Stunden Bildmaterial, aus denen die Schauspielerin Nina Hoss 90 Minuten erzählt. Nach herausragenden Kinoerfolgen mit Cineflex-Filmen über die Nordsee, die Ostsee, die Alpen und den Rhein soll das neue Werk im Ländle "rocken"!

baden Württemberg von oben
Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.

Alle Angaben ohne Gewähr

0
Counter

© 2005 Merkur-Film-Center ImpressumWebmasterKontakt