Bilder des Gebäudes

Wunschfilm bitte klicken

Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.

Es ist nicht möglich Karten per Email zu bestellen - da wir nicht garantieren können die Mail rechtzeitig zu berücksichtigen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

   KINOPROGRAMM vom 21.5. bis 27.5.2015  
Genre Filmtitel
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
FSK
Drama
Information zum Film
Die Gärtnerin von Versailles
19.45
19.45
17.00
19.45
17.00
19.45
19.45
    ab
6 J.
Drama
Information zum Film
Big Eyes
19.45
19.45
17.00
19.45
        ab
6 J.
Komödie
Information zum Film
Verstehen Sie die Béliers?          
19.45
19.45
ab
0 J.
Romanze
Information zum Film
Kein Ort ohne dich          
19.45
19.45
ab
6 J.
Komödie
Information zum Film
Monsieur Claude und seine Töchter      
17.00
19.45
19.45
    ab
0 J.
Alle Angaben ohne Gewähr
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
FILMINHALT + VORSCHAU

im Programm

Information zum Film

Die Gärtnerin von Versailles
Die unkonventionelle Landschaftsgärtnerin Sabine De Barra (Kate Winslet) erhält vom obersten Gartenarchitekten des Königs André Le Nôtre (Matthias Schoenaerts) den Auftrag, einen Barockgarten zu bauen. Sonnenkönig Ludwig XIV. (Alan Rickman) wünscht sich einen Park für sein neues Schloss in Versailles, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll.
Mit DIE GÄRTNERIN VON VERSAILLES erweist sich Schauspielstar Alan Rickman (HARRY POTTER, TATSÄCHLICH… LIEBE) als einfühlsamer und sehr unterhaltsamer Regisseur.

Gärnerin

im Programm

Information zum Film

Big Eyes
Nach einer wahren Geschichte erzählt Tim Burton von einem legendären Plagiator der 1960er Jahre, der sich als Urheber der berühmten Bilder seiner Frau ausgab.

San Francisco in den 60er Jahren: Margaret (Amy Adams), geschieden und alleinerziehend, lernt bei einer Kunstausstellung Walter Keane (Christoph Waltz) kennen und lieben. Mit dem charmanten, eloquenten Mann erhofft sie sich endlich das schöne Leben, von dem sie bislang nur geträumt hat. Überzeugt vom künstlerischen Talent seiner Frau, versucht Walter ihre Bilder zu Geld zu machen. Nur leider will keine Galerie die Gemälde von Kindern mit großen, traurigen Augen ausstellen. Kurzerhand verkauft Walter die Bilder selbst und gibt sich als Urheber der "Big Eyes" aus. Schon bald macht der brillante Geschäftsmann mit dem Verkauf von Postkarten, Postern und Drucken Millionen – zu tausenden finden die "Big Eyes" ihren Weg in die Wohnzimmer Amerikas. Unter der führenden Hand von Walter hütet auch Margaret das Geheimnis, wer die Bilder erschaffen hat. Doch bald kann sie nicht länger mit der Lüge leben…

big eyes

im Programm

Information zum Film

Kein Ort ohne dich
Charmante Romanze nach Nicholas Sparks über eine bedrohte junge Liebe, die in der Geschichte eines lebenslang verbundenen Ehepaars Inspiration und Kraft findet.

Luke (Scott Eastwood), ein ehemaliger Rodeo-Champion, plant sein Comeback, als er die College Studentin Sophia (Britt Robertson) kennen lernt. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn die Kunsthistorikerin hat ein Angebot, für ihren Traumjob nach New York zu gehen. Während beide schwanken, was sie tun sollen, um Beziehung und berufliche Leidenschaft unter einen Hut zu bringen, machen sie Bekanntschaft mit Ira (Alan Alda). Iras Erinnerungen an seine geliebte Frau und ihre jahrzehntelange Ehe, geben dem jungen Paar Hoffnung und Kraft für ihre große Liebe zu kämpfen…

Kein Ort ohne dich

im Programm

Information zum Film

Verstehen Sie die Béliers?
Die in Frankreich sensationell gestartete Komödie hält die Balance zwischen Humor und Ernsthaftigkeit und zeigt, dass es in der scheinbar stillen Welt, ganz schön hoch hergehen kann. Eric Lartigaus sensibel inszenierte Geschichte über das Anderssein und über den Abschied von der Jugend, über Familienbindung und Loslassen überzeugt durch gefühlvolle Momente und vor allem durch die atemberaubende Performance von Debütantin Louane Emera als Protagonistin zwischen Rebellion und Anpassung.

Verstehen Sie die Béliers?

im Programm

Information zum Film

Monsieur Claude und seine Töchter
Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck.
In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Halleluja! – französischen Katholiken zu heiraten.
Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden.

Claude

evtl. noch einmal zu einem späteren Termin

Information zum Film

Stopping
Dokumentarfilm, der Varianten und Praxis von Meditation erläutert. Es ist schon lange bewährt und auch wissenschaftlich erwiesen: Der Mensch profitiert davon, sich in der Meditation auf sich selbst und das Wesentliche im Leben zu besinnen, schützt sich vor Stress, Krankheiten, Burnout oder Depressionen. Der Dokumentarfilm von Bernhard Koch und Nils Landmark zeigt, welch positive Veränderungen die Meditation ausrichten kann und ermutigt dazu, sich auf die Suche nach der individuellen Lieblingstechnik zu begeben. Berühmte Lehrer kommen zu Wort, wie Lama Ole Nydahl, Initiator des Diamantweg-Buddhismus oder Anselm Grün aus der christlichen Lehre.

stopping

evtl. zu einem spätern Termin nochmals

Information zum Film

Honig im Kopf
"Honig im Kopf" erzählt die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslich und kommt mit dem alltäglichen Leben im Hause seines Sohnes Niko (Til Schweiger) nicht mehr alleine klar. Obwohl es Niko das Herz bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg ins Heim unausweichlich ist. Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine chaotische und spannende Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen!

Honig im Kopf

demnächst

Information zum Film

Die abhandene Welt
Paul Kromberger (Matthias Habich) entdeckt zufällig im Internet das Foto der Opernsängerin Catarina Fabiani (Barbara Sukowa), die seiner verstorbenen Frau zum Verwechseln ähnlich sieht. Seine Tochter Sophie (Katja Riemann), eine Jazzsängerin, nimmt in New York Kontakt zur Unbekannten auf, um das mögliche Familiengeheimnis zu lüften. Bei verschiedenen Treffen stößt sie auf Abwehr und Skepsis. Unter der harten Schale enthüllt sich in einem schmerzhaften Prozess das Innere einer Frau, der das Schicksal abhanden gekommen ist.
"Prädikat besonders wertvoll" Auszeichnung der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW)

die abhandene welt

demnächst

Information zum Film

An den Ufern der heiligen Flüsse
Regisseur Pan Nalin ist 2013 zur Kumbh Mela gereist, und erzählt in AN DEN UFERN DER HEILIGEN FLÜSSE bewegende Geschichten seiner Erlebnisse - etwa von einem Kind, das seinem Elternhaus entflohen ist, von einer Mutter, die verzweifelt ihren verlorenen Sohn sucht, von einem indischen Mönch, von einem Yogi, der ein ausgesetztes Kind aufzieht, und von einem Asket, der seine innere Ruhe durch den Genuss von Cannabis findet. Vor dem spektakulären Ereignis der Kumbh Mela ist es vor allem der gemeinsame Glaube, der sie alle verbindet…

heilige-fluesse

demnächst

Information zum Film

Der 8. Kontinent
Der Spielfilm "Der 8. Kontinent" von Serdar Dogan erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich nach dem Tod der Mutter (Cosma Shiva Hagen) damit auseinandersetzen muss, dass eine seit Jahren ausstehende Versöhnung nun nicht mehr möglich ist. Ein Roadmovie, der über alle Kontinente führt. Der Film wurde weltweit an Originalschauplätzen gedreht: in den Metropolen Rom, New York, Rio, Hongkong, Sydney und Kapstadt, in Norwegen und in Deutschland – ein Abenteuer vor und hinter der Kamera….
Mit absurd wenig Geld und extrem viel Herzblut hat Filmemacher Serdar Dogan sein neues Independent-Filmprojekt verwirklicht. Ein sechswöchiger Filmdreh auf fast allen Kontinenten mit einem Mini-Team aus drei Personen: In einem Kraftakt hat Serdar Dogan seinen zweiten Spielfilm produziert. Frei nach dem Motto "Geht nicht gibt's nicht!" machte der junge Filmemacher aus Karlsruhe das scheinbar Unmögliche möglich: Trotz extrem schmalen Budgets und vieler Widerstände erfüllte er sich seinen Traum vom globalen Roadmovie. "Der 8. Kontinent" ist ein einfühlsamer und berührender Film über einen Mutter-Kind-Konflikt und ein Abenteuer, vor wie hinter der Kamera.

8te Kontinent

demnächst

Information zum Film

Ex_Machina
Als Programmierer Caleb in der Firmen-Lotterie einen Besuch beim mysteriösen Chef seines Online-Unternehmens gewinnt, denkt er, er bekommt ein paar Tage Auszeit. Doch Chef Nathan, der zurückgezogenen in einer riesigen, modernen Villa mitten in den Bergen wohnt, hat andere Pläne mit Caleb. Dieser soll einen von Nathan entwickelten und mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten Roboter darauf testen, ob dieser auch über ein Bewusstsein verfügt. Bald beginnt nicht nur zwischen den Männern ein psychisches Duell.
"Prädikat besonders wertvoll" Auszeichnung der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW)

Ex Machina
Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.

Alle Angaben ohne Gewähr

0
Counter

© 2005 Merkur-Film-Center ImpressumWebmasterKontakt