Bilder des Gebäudes

Wunschfilm bitte klicken
Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.
   KINOPROGRAMM vom 24.7. bis 30.7.2014  
Genre Filmtitel
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
FSK
Drama
Information zum Film
Die Karte meiner Träume
19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
    ab
6 J.
Komödie
Information zum Film
Einmal Hans mit scharfer Soße
19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
  ab
6 J.
Drama
Information zum Film
Boyhood          
19.45
19.45
ab
6 J.
Drama
Information zum Film
Spuren – Tracks    
17.00
17.00
 
19.45
19.45
ab
12 J.
Animation
Information zum Film
Das magische Haus    
17.00
17.00
    ab
0 J.

FERIENSPASS 2014
Auch in diesem Jahr bieten wir eine Auswahl lustiger und spannender Filme für unsere Filmfans, während den Ferien, an. Der Eintrittspreis ist für alle (ob GROSS oder klein) nur 3,50 Euro.
Bitte beachten Sie bei Filmen ohne Altersbeschränkung: Kinder unter sechs Jahren dürfen nur in Begleitung von einem Elternteil den Film anschauen. Bei Filmen ab 6 Jahren muss das Kind 6 Jahre alt sein.

Termin
Uhrzeit
Filmtitel Kurzbeschreibung des Inhaltes FSK / Dauer Info

Fr. 8.8.
Mo. 11.8.
Mi. 13.8.

10.30
Bibi & Tina

Der Kultstoff in neuem rasanten Gewand, mit Thriller-Elementen, feiner Romanze, Musical-Einlagen und bewährtem Charme.

ohne Alters-
beschränkung /
100 Minuten
Information zum Film
Fr. 15.8.
Mo. 18.8.
Mi. 20.8.
10.30
Fünf Freunde 3 die beliebten Kinderhelden von Enid Blyton, die im Urlaub auf einer exotischen Insel ein Schiffswrack mit Schatzkarte entdecken. ohne Alters-
beschränkung /
96 Minuten
Information zum Film
Fr. 22.8.
Mo. 25.8.
Mi. 27.8.
10.30
The LEGO Movie Originelles und amüsantes Animationsabenteuer nach dem gleichnamigen Spieleklassiker. ab 0 Jahren /
100 Minuten
Information zum Film

Fr. 29.8.
Mo 1.9.
Mi. 3.9.

10.30
RIO 2 – Dschungelfieber In ihrem zweiten Trickfilm-Ausflug stoßen die Aras Blu und Jewel im Amazonas überraschend auf ihre Familie. ohne Alters-
beschränkung /
102 Minuten
Information zum Film

Fr. 5.9.
Mo 8.9.
Mi. 10.9.

10.30
Das magische Haus Animationsabenteuer um eine streunende Katze, die in einem verwunschenen Haus Zuflucht und Freunde findet. ohne Alters-
beschränkung /
85 Minuten
Information zum Film
Fr. 12.9.
10.30
Bibi & Tina Der Kultstoff in neuem rasanten Gewand, mit Thriller-Elementen, feiner Romanze, Musical-Einlagen und bewährtem Charme. ohne Alters-
beschränkung /
100 Minuten
Information zum Film
Alle Angaben ohne Gewähr
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
FILMINHALT + VORSCHAU

im Programm

Information zum Film

Die Karte meiner Träume
Der kleine Junge T.S. Spivet lebt mit seinen Eltern, seiner Schwester Gracie und seinem Bruder Layton auf einer abgelegenen Ranch in Montana. T.S. Spivet ist hochbegabt und hat eine Leidenschaft für die Wissenschaft. Für seine Erfindung eines Perpetuum mobile wird er mit dem renommierten Baird Price des Smithsonian Institut in Washington ausgezeichnet. Um diesen Preis persönlich entgegenzunehmen, hinterlässt er seiner Familie eine Notiz und fährt mit einem Güterzug quer durch die USA. In Washington hingegen ahnt niemand, dass der glückliche Gewinner des Baird Preises ein 10-jähriger Junge mit einem sehr dunklen Geheimnis ist ...
Pierre Jeunet verzauberte im Jahr 2001 weltweit die Zuschauer mit DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE, der von Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeiert wurde. In atemberaubenden Bildern erzählt Jeunet eine außergewöhnliche Reise aus Sicht des kleinen Jungen T.S. Spivet.

Karte

im Programm

Information zum Film

Einmal Hans mit scharfer Soße
Der Graben zwischen Deutschen und Türken scheint noch immer tief, obwohl aus Gastarbeitern nach mittlerweile drei Generationen längst Inländer wurden. Die kulturellen Unterschiede bleiben bestehen, und sie werden nach wie vor oft negativ belegt. Seit einigen Jahren nehmen Komödien die gegenseitigen Klischees aufs Korn. So auch die Bestseller-Verfilmung "Einmal Hans mit scharfer Soße" von Buket Alakus. Neben Idil Üner spielen Max von Thun und Janek Rieke.

Hans

im Programm

Information zum Film

Boyhood
Das hat es im Kino so noch nicht gegeben! Zwölf Jahre begleitete Richard Linklater einen Jungen beim Erwachsenwerden. Am Anfang ist Mason ein sechsjähriges Schulkind, am Ende geht er mit 18 ans College. Gespielt wird dieser junge Held stets von Ellar Coltrane. Seine Film-Eltern geben Patricia Arquette und Ethan Hawke. Die Rolle der Schwester übernimmt Lorelei Linklater, die Tochter des Regisseurs. Ihm gelingt ein filmisches Familienalbum, das ebenso klug wie komisch, so gefühlvoll wie unsentimental die Zuschauer am Leben einer Patchwork-Familie teilhaben lässt. Und dessen Wiedererkennungseffekte einen ganz besonderen Zauber entwickeln. Selten fielen fast drei Stunden auf der Leinwand derart kurzweilig aus. Mehr Kino-Magie wird in diesem Jahr kaum zu finden sein. Ein Meilenstein der Filmgeschichte!

Boyhood

im Programm

Information zum Film

Spuren
Australien in den 70er Jahren: Eine junge Frau hat eine verrückte Idee - sie will die australische Wüste zu Fuß durchqueren. Begleitet wird sie von vier Kamelen, ihrem Hund und einem Fotografen. Sie alle müssen sich auf ihrer Reise lebensgefährlichen Situationen stellen. 1975 kommt die junge Robyn Davidson (Mia Wasikowska) mit einem scheinbar verrückten Traum nach Alice Springs: Sie will zu Fuß die australische Wüste druchqueren. 2.700 Kilometer von Alice Springs bis zum Indischen Ozean - eine lebensfeindliche Wildnis, begleitet von vier Kamelen und ihrem Hund. Weder Freunde noch Eltern noch entstehende Hindernisse können Robyn von Ihrem Plan abbringen.

Spuren

demnächst im Ferien-Programm

Information zum Film

Rio 2
Im Amazonas werden die Spuren der seltenen Papageien gefunden, zu denen auch Blu und seine Familie gehören. Bisher dachten sie, sie wären die letzten ihrer Art, aber nun machen sie sich auf in den Amazonas, um der Sache auf den Grund zu gehen. Blu, Jewel und die drei Kinder werden auch von Nico und Pedro begleitet, sie werden aber auch verfolgt. Der böse Nigel, der sein Unglück – er kann nicht mehr fliegen – Blu zu verdanken hat, sinnt auf Rache und folgt zusammen mit der giftigen Gabi der Vogelschar.
Das Vogel-Abenteuer ist süß, die Figuren leben von ihren verspielten Designs und die Geschichte wird flott vorangetrieben. Der Tanz der Vögel, als Blu und seine Familie die Papagei-Kolonie finden, ist eine Augenweide. Das Farbspiel, die Musik, die Choreographie, da wippt das Bein mit, da gehen die Augen über.

Rio 2

evtl. nochmals

Information zum Film

Auf dem Weg zur Schule
Der Dokumentarfilm AUF DEM WEG ZUR SCHULE lässt vieles in neuem Licht erscheinen, das selbstverständlich für uns geworden ist und verzaubert mit seinen Protagonisten: Zahira, Jackson, Samuel und Carlito überraschen uns mit ihrer Leidenschaft, Neugier und ihrer unendlichen Energie. In AUF DEM WEG ZUR SCHULE erzählt Regisseur Pascal Plisson eine globale Bildungsgeschichte – von Mädchen und Jungen, ihren Freunden und Geschwistern in der kenianischen Savanne, im Atlasgebirge Marokkos, in Patagonien und am Golf von Bengalen. Mit viel Gespür für Situationskomik porträtiert der Film seine kleinen Helden und feiert ganz nebenbei die Bildung, die oft zu Unrecht als Beschwernis wahrgenommen wird.

Weg zur Schule

demnächst

Information zum Film

Monsieur Claude und seine Töchter
Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck.
In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Halleluja! – französischen Katholiken zu heiraten.
Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden.

Claude

voraussichtlich
ab 31.7.

Information zum Film

Beste Chance
Der dritte Film der Heimat-Trilogie von Regisseur Marcus H. Rosenmüller, die 2007 mit Beste Zeit begann, greift die Geschichte der Freundinnen fünf Jahre nach dem Abitur wieder auf. Kati und Jo haben sich seither nicht mehr gesehen – und werden es auch im ganzen Film nicht tun. Aber ihre Freundschaft hält die Geschichte zusammen, in der das Reisen endlich kein Hirngespinst mehr bleibt. Kati fliegt nämlich nach Indien, ganz spontan, trotz Prüfungsstress an der Uni, als sie auf dem Anrufbeantworter hört, dass es Jo dort nicht gutgeht. Und Jo kehrt derweil ahnungslos heim, um festzustellen, dass sich in Tandern bei Dachau kaum etwas verändert hat. Das Heimatdorf ist eine lebenslange Liebe, an der sich die Protagonisten abarbeiten.

beste chance

demnächst

Information zum Film

Die zwei Gesichter des Januars
Dreiecksbeziehungen nehmen zumeist kein gutes Ende. Erst recht nicht, wenn sie unter schicksalhaften Bedingungen entstanden sind. So wie im Regiedebüt des britisch-iranischen Drehbuchautors Hossein Amini, der sich darin eines eher wenig beachteten Patricia-Highsmith-Romans angenommen hat (bereits 1986 erblickte eine deutsche Adaption das Licht der Leinwand).
Auf ihrer Europareise im Jahr 1962 macht das amerikanische Ehepaar Chester (Viggo Mortensen) und Colette MacFarland (Kirsten Dunst) Halt in Athen. Bei einem Besuch der Akropolis wird der windige Stadtführer Rydal (Oscar Isaac), ein griechisch sprechender US-Bürger, auf die wohlhabenden Touristen aufmerksam. Fasziniert von Colettes Schönheit und Chesters Ähnlichkeit mit seinem kürzlich verstorbenen Vater sucht der junge Mann die Nähe des Paares und kann sich schon bald ein gemeinsames Abendessen erschleichen. Kurz nachdem sich ihre Wege wieder getrennt haben, erleben die MacFarlands eine böse Überraschung...

Januar

demnächst

Information zum Film

Mistaken For Strangers
Die amerikanische Indie-Rockband The National besteht aus zwei Brüderpaaren und Frontmann Matt Berninger. Auch der Sänger und Texter hat einen jüngeren Bruder, aber der drehte bis vor Kurzem lieber Amateur-Splatterhorror. Jetzt hat Tom Berninger über eine Europa-Tour von The National einen Film gedreht – obwohl er eigentlich auf Heavy Metal steht. Herausgekommen ist ein rasend unterhaltsamer Mix aus Musik-Doku und Selbstfindungstrip.

Strangers

demnächst

Information zum Film

Madame Mallory und der Duft von Curry
Kochen ist eine hohe Kunst und dieser Film ein Fest für alle Sinne: Man nehme eine wunderschöne Landschaft, besetze die Grand Dame des internationalen Kinos Helen Mirren als französische Restaurantchefin, vereine ein erstklassiges Schauspiel-Ensemble um sie herum, streue eine ordentliche Prise Romantik in das bunte Treiben und garniere das Ganze mit exotischen, kulinarischen Delikatessen.
MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY ist ein Clash-of-Cultures von Regisseur Lasse Hallström, das nur so sprüht vor Lebensfreude und dem Spaß an Genuss und Aromen, die auf der Zunge zergehen. Ein inspirierender Film über das Leben in einer fremden Kultur voller Leidenschaft und Herz.

Mallory

demnächst

Information zum Film

Finding Vivian Maier
Der Deal sollte sein Leben verändern. Auch wenn ihm das nicht auf den ersten Blick klar war. Auf einer Zwangsversteigerung in Chicago hat John Maloof 2007 ein Schnäppchen gemacht: eine Kiste voller Negative für 380 Dollar. Als Vorsitzender eines Heimatvereins in Chicago war der 30-Jährige auf der Suche nach historischem Bildmaterial für ein Buch, das er herausbringen wollte. Die 100.000 Negative, die er in der ersteigerten Kiste vorfand, taugten nicht für das Buch, also packte er sie erst einmal zur Seite. Zum Glück hat er sie dann wieder hervorgezogen, denn die Bilder haben sehr wohl dazu getaugt, Fotografie-Geschichte neu zu schreiben.

Gemacht hat die Bilder eine Frau, von Beruf Kindermädchen, deren fotografisches Talent zeitlebens unentdeckt blieb und die nun in einem Atemzug mit Alt-Meistern der Straßenfotografie wie Robert Frank oder Henri Cartier-Bresson genannt wird: Vivian Maier, oder auch Vivian Meyer, oder vielleicht Mayer…

vivian maier

demnächst

Information zum Film

The LEGO Movie
Originelles und amüsantes Animationsabenteuer nach dem gleichnamigen Spieleklassiker um einen Jedermann, der in einem Freiheitskampf zum Helden wird. Erfrischend einfallsreiches Animationsabenteuer, das (fast) komplett in einem aus Legoteilchen konstruierten Story-Universum existiert.

Lego Movie

Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.

Alle Angaben ohne Gewähr

0
Counter

© 2005 Merkur-Film-Center ImpressumWebmasterKontakt